Matthias Tschopp
Komposition und Bariton-Saxophon

Geboren 1983, wohnhaft in Zürich.
Studium an der Hochschule Luzern - Musik bei Nat Su, Otmar Kramis, John Voirol, Steffen Schorn, Herwig Gradischnig und Christoph Grab. Im Herbst 2008 Studium in Barcelona bei Jorge Rossy, Perico Sambeat und Ernesto Aurignac. Abschluss Performance-Diplom mit Auszeichnung 2009. Weiterbildung 2012 in New York bei Scott Robinson und Chris Cheek.
Mitglied der Förderpreisband "generations2008". Förderpreis der Friedl Wald Stiftung 2009. Förderpreis der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung 2013. Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank 2014.
Spielt oder spielte mit den Ensembles von Reto Suhner, Rainer Tempel, Sarah Büchi, Nils Wogram, Beat Keller, Christoph Grab, Andreas Schärer, u.v.m. Ist oder war Mitglied des Swiss Jazz Orchestra, Lucerne Jazz Orchestra, Zurich Jazz Orchestra, deutsches Bundes-Jazz-Orchester BuJazzO unter der Leitung von Peter Herbolzheimer, Berlin Art Orchestra, Stefan Schultze Large Ensemble. Ist Zuzüger beim Luzerner Sinfonieorchester und beim Sinfonieorchester St. Gallen.
www.matthiastschopp.com


Yves Theiler
Piano

Geboren 1987, wohnhaft in Zürich.
Yves Theiler studierte Klavier an der Zürcher Hochschule der Künste bei Chris Wiesendanger, an der HTM Leipzig bei Richie Beirach und bei Nat Su und Christoph Baumann and der HLSU Luzern.
Während seiner Studienzeit besuchte er Masterclass-Workshops bei Jim Black, Glenn Ferris, Johannes Enders, Michel Portal, Aaron Goldberg und Jacques Demierre. Er war auf Tour mit dem Alexander Von Schlippenbach Orchester und an Aufführungen von und mit Sylvie Courvoisier beteiligt. Solokonzert am OHR Festival.
Yves spielt(e) mit zahlreichen Musikern wie Omri Ziegele, Christoph Grab, Nat Su, Harald Haerter, Alexander von Schlippenbach Orchester, Christian Wolfarth, Bernhard Bamert, Rich Greenblatt, Dominique Girod etc. zusammen. Er war Mitglied der Jazzwerkstatt Zürich und der WIM Zürich und organisierte die zwei Independent Festivals M10 und Jazz Linard.
Seine aktuellen Bands sind das Yves Theiler Trio, das Duo Ziegele/Theiler, Things To Sounds, Ziegele-Theiler- Hemingway, Luca Siseras Roofer.
www.yvestheiler.com


Silvan Jeger
Kontrabass

Geboren 1985 in Olten.
Als Kind und Jugendlicher Cellounterricht. E-Bass und Gesang in Punkband. Nach der Matur erste Kontrabassstunden. Von 2005 bis 2010 Bachelor- und Masterstudium des Jazz-Kontrabasses an der Zürcher Hochschule der Künste bei Dominique Girod, Rätus Flisch und Heiri Känzig sowie Unterricht bei Jan Schacher (Interfaces/Softwareprogrammierung), Daniel Pezzotti (Cello) und Rahel Hadorn (Gesang).
Neben der Konzerttätigkeit als Kontrabassist Auftritte als Sänger, Gitarrist, Cellist, E-Bassist und Bediener diverser elektronischer Geräte. Stilistisch verteilt sich das Interesse dabei auf einen breiten Horizont von Jazz und freier Improvisation, über Film- und Theatermusik, Folklore Imaginaire und Country bis Electro, Postrock und Ambient. Unter anderem als engagierter Sideman in Bands wie DAY&TAXI, dem Reto Suhner Quartett und One Tfu, als Co-Leader in Uassyn, cold voodoo und Ehythm sowie im eigenen Jazz-Quartett This Difficult Tree, im Konzeptpoptrio Kingdom Behautpung und im Soloprojekt publish/perish.
Club- und Festivalauftritte im In- und Ausland. Theatermusik für Tell/Zahhak von Mass&Fieber 2012/13 in Altdorf, Zürich und Teheran. Theatermusik für Die Wand, Theater Aachen im Herbst 16.
www.silvanjeger.ch


Alex Huber
Schlagzeug

Geboren 1982 in Zug.
Studium an der Hochschule Musik in Luzern bei Fabian Kuratli, Norbert Pfammatter, Lucas Niggli, Dejan Terzic und Pierre Favre.
Alex Huber gilt als “einer der talentiertesten und vielversprechendsten Musiker der jungen Schweizer Szene, sicherlich einer der melodischsten.” (Ulfert Goeman, Jazzpodium) “Ein gleichermassen draufgängerischer und feinfühliger Schlagzeuger, der den Spagat zwischen Groove-Präzisionsarbeiter und Energienlenker ohne Stöhnen und Ächzen hinkriegt.” (Tom Gsteiger).
Er ist Bandleader des Duos mit der Saxophonistin Silke Eberhard, des Duos mit der irischen Sängerin Lauren Kinsella und Chimaira, einem Quartett mit Saxophonist Philipp Gropper, Pianist John Schröder und Bassist Oliver Potratz. Zudem ist er Mitbegründer des jungen Schweizer Labels WideEarRecords.
Alex Huber ist Gewinner des Anerkennungspreises der Ida und Albert Flersheim Stiftung und Förderpreisträger des Kantons Zug.
www.alex-huber.com